• Suche

PENG-Project " – it hurts"

Selbstverletzung Manche tätowieren sich Tinte unter die Haut, manche greifen zur Rasierklinge, manche nehmen die Peitsche: sich selbst zu verletzen, ist nicht selten. Gleichzeitig wird das Thema aber selten angesprochen. Das PENG-Project „ – it hurts“ will das ändern.

Die Plattform PENG-Project startet dafür Anfang 2020 ein Projekt, das sich mit dem Thema „Selbstverletzung“ eingehend beschäftigen wird. Erfahrungs- und Wissensträgerinnen aus Psychiatrie, Neurowissenschaften, Geschichte, Theologie, Philosophie, Psychotherapie und weiteren Bereichen werden dem Thema gemeinsam nachgehen. Es entstehen Beiträge, die auf PENG-Project erscheinen werden. Das Projekt endet am 8. Mai 2020 mit einer Podiumsdiskussion.

Zur Voranmeldung PENG-Project „ – it hurts“ Podiumsdiskussion 8. Mai 2020 geht es hier: http://www.peng-project.ch/index.php/ueber-peng/kontakt

Ein PENG-Project diskutiert ein bestimmtes Thema in der Öffentlichkeit. Dazu werden verschiedene Formen ausgelotet und Menschen aus unterschiedlichen Wissens- und Erfahrungsfeldern zusammengebracht. Es entstehen Beiträge auf PENG-Project und eine Abschlussveranstaltung findet statt.

PENG-Project MITTEILUNG, Winter 2019

***DIE VERANSTALTUNG IST AUFGRUND DER CORONA-PANDEMIE BIS AUF WEITERES VERSCHOBEN***